Familie Schwarzbauer
Steingriff bei Schrobenhausen

Rezepte

Gefüllte Paprikaschoten

  Zutaten Fleischfülle für 6 Paprikahälften:

600 g Rinderhack

200 g Brät

1 TL Salz

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe in kleinen Würfeln

1 EL Butter

Petersilie

1 altbackene Semmel eingeweicht und ausgedrückt

1 - 2 Eier

1 TL süßen Senf

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Evtl. 1 – 2 EL Semmelbrösel

Hackfleisch salzen und mit angefeuchteter Hand gut durchkneten.

Zwiebel in Butter in einer Pfanne glasig dünsten. Zum Schluss Knoblauchzehe und Petersilie mit dazugeben.

Zum Fleisch geben. Alle weiteren Zutaten auch dazugeben und gut durchkneten. Bei Bedarf noch Semmelbrösel daruntermischen. Nach eigenem Geschmack abschmecken.

 

weitere Zutaten:

3 große Paprikaschoten

Saft einer Zitrone

Salz

Butterschmalz

2 EL Tomatenmark

100 g gewürfeltes geräuchertes Wammerl

50 ml Sahne oder Rahm zum Kochen

200 ml Rinderfond oder Wasser

1 EL Gemüsebrühe-Pulver

Gewürze nach Belieben

1 EL Stärkemehl

Die Paprika waschen und halbieren. Den Stielansatz und die Kerne sorgfältig entfernen. Die Paprikahälften innen mit Zitronensaft einpinseln und salzen.

Die Fleischfülle in die Paprikahälften verteilen.

In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Paprika hineinsetzen und anbraten. Dann das gewürfelte Wammerl kurz mitanbraten – auch das Tomatenmark. Mit dem Rinderfond (bzw. Wasser) angießen. Temperatur zurücknehmen und die Pfanne mit einem Deckel verschließen.

Das Gericht sollte jetzt ca. 45 Minuten leise vor sich hin köcheln, dabei ab und zu etwas von der Soße über die Paprikaschoten geben. Zum Schluss gibt man die Sahne, die Gemüsebrühe und evtl. Pfeffer und Salz dazu. Wenn man die Soße etwas sämiger mag, bindet man sie mit Stärkemehl ab.

---------------------------------------------------



Beinscheiben italienische Art 

Zutaten:

4 schöne Beinscheiben vom Weiderind

3 EL Rapsöl

Pfeffer aus der Mühle

Mehl

Salz

2 große Karotten

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Scheibe Knollensellerie oder 3 Stangen vom Staudensellerie

3 gehäutete Tomaten oder ½ Dose gewürfelte Tomaten

1 EL Tomatenmark

½ Flasche guten Rotwein

500 ml Rinderbrühe (ersatzweise Gemüsebrühe)

2 Lorbeerblätter

2 Rosmarinzweige

5 Thymianzweige

Karotten, Sellerie, Knoblauch und die Zwiebeln vorbereiten und klein schneiden. Die Beinscheiben mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden.

In einem Schmortopf das Rapsöl erhitzen und die Beinscheiben darin kräftig von beiden Seiten anbraten. Aus dem Topf nehmen. Das zerkleinerte Gemüse (ohne Tomaten) kurz anbraten, dann das Tomatenmark einrühren. Kurz mit anbraten. Mit den Tomatenwürfeln, dem Wein und der Brühe ablöschen. Nun das Fleisch einlegen und mit einem Deckel verschließen.

Nun das Ganze 1,5 -  2 Stunden (je nach Dicke des Fleisches) bei mittlerer Hitze langsam leicht köcheln lassen.

Zwischendurch nachsehen, ob noch Flüssigkeit dazu gegeben werden muss. 



                               

Nutzen Sie gegebenenfalls das Download-Widget, um Ihre komplette Rezeptsammlung zum Download anzubieten.

Neuigkeiten

Feed

14.09.2016

in Bearbeitung

   mehr




Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget